Rift vs. Vive

Dieses Thema im Forum "VR Brillen" wurde erstellt von Alphatierchen, 8. Januar 2016.

  1. Montemgo

    Montemgo VR Addicted

    24. März 2015
    Von Sinnhaftigkeit spricht hier ja keiner :D
    Werde mir aufjedenfall beide Kaufen und später die beste behalten und die andere verkaufen...

    Omni wäre natürlich auch nicht schlecht, nur hat halt so viele Einschränkungen im Gegensatz zum Virtualizer....muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.
     
  2. Deggial

    Deggial Bekannt

    20. Januar 2016
    Ein recht ausgewogener, englischsprachiger Vergleich auf Reddit.

    Generelles Urteil: Beide großartig und empfehlenswert; kein klarer "Gewinner" - außer uns VR-Anwender.

    Ein bedenkenswerter Unterschied liegt anscheinend in FOV (Vorteil Vive) und Bildqualität (Vorteil Rift). Beides in einem HMD vereint wäre mir natürlich am Liebsten... Na ja, vielleicht in der nächsten Generation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2016
  3. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    MIt dem 360° Tracking scheint bei Oculus wohl doch nicht so einfach zu werden. Bei Reddit wurde gefragt, ob Room-Scale Spiele der Vive auch prinzipiell mit der Rift laufen würden. Hier und hier sind Kommentare von Palmer Luckey dazu.
     
  4. doublefrag

    doublefrag Bekannt

    2. März 2016
    Hier übrigens der Tron-Modus der HTC:


    Ich bin gespannt, wie die externe Kamera sich zukünftig noch weiter in Spiele einbinden lässt. Potential scheint die Entscheidung, eine externe Kamera zu verbauen, ja zu haben ;)
     
    Alphatierchen gefällt das.
  5. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Kommt mir das eigentlich nur so vor oder hat in dem Beef zwischen Rift und Vive Fans, die Vive Seite eindeutig mehr Trolle vorzuweisen?*

    *Nicht an dich gerichtet Doublefrag. Das geht auf meinen Eindruck bei Reddit zurück.
     
  6. LeblosesAutomat

    LeblosesAutomat Enthusiast

    13. Januar 2016
    Ach, das würde ich nicht unbedingt sagen. Die Stimmung schwankt in letzter Zeit nur sehr stark, im Mittel nehmen die sich aber mMn. beide nicht viel. Momentan ist die Oculus Seite eben in der Defensive, da sie sich hauptsächlich auf Aussagen und Versprechungen von Palmer Luckey stützen muss (da es leider zu wenige offizielle Informationen gibt). Kein Wunder also dass die Vive Seite in die Offensive geht, auch wenn das nicht gerade weiterhilft. Aber was soll man machen? Den Leuten ist eben langweilig.

    In spätestens einem Monat sollte sich die Gemütslage hoffentlich wieder beruhigt haben. Aber bis dahin.. *Popkorn hol*
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2016
  7. doublefrag

    doublefrag Bekannt

    2. März 2016
    Überall gibt es "radikalisierten" Fürsprecher, die glauben sie müssten alle anderen User bekehren ;)
    Jeder führt da glaube ganz individuelle Beweggründe ins Feld & jeder bewertet die eventuellen Erfahrungen, die er z.B. mit der Dev2 gemacht hat, anders.

    Um dem "vs." trotzdem gerecht zu werden, möchte ich mal schildern, warum ich mit für die Vive entschieden habe, denn aus meine Sicht kam final gar nichts anderes in Frage!
    Wie ihr aber feststellen werden, ist das eine recht individuelle Entscheidung gewesen!

    Mit Anschaffung meiner Rift (Mitte 2014) habe ich das Ziel verfolgt immer mehr Immersion mit ins Spiel zu bringen.
    Dies, damals eingeschränkt durch die sitzende Spielhaltung, für Cockpitspiele wie Elite Dangerous (besonders freuen tue ich mich zudem auf die VR-Unterstützung von Mechwarrior Online!).

    Während dieser Zeit habe ich mir übrigens immer wieder eine externe Kamera gewünscht!
    Das ist aus meiner Sicht der erste Pluspunkt für die Vive!

    Im Laufe der Monate habe ich mir also, um die Immersion zu perfektionieren, ein Alu-Rig konstruiert:

    [​IMG]

    Mein Rig steht bei uns im Partykeller.
    Mir steht also der komplette Raum zur Verfügung.
    Theoretisch hätte ich mir die Rift ordern können und alles so wie bereits erstellt weiter nutzen können. Ich wollte aber mehr als nur Cockpitspiele optimal nutzen.
    Das hätte aber zu dem Problem geführt, dass ich jedes mal, wenn ich ein Spiel hätte zocken wollen, welches nicht auf die sitzende Position angewiesen ist, den oder die Sensoren der Rift umbauen bzw. woanders hinstellen hätte müssen.

    Hier greift also der zweite und für mich wichtigste Vorteil der Vive, das Raumerfassungssystem in Verbindung mit den bereits zur Verfügung stehenden Controllern.
    Mit der HTC kann ich also einfach "aufstehen" und stehend bzw. raumerfassungsmäßig spielen, ohne irgendwas verändern zu müssen. Im Hinblick auf Spiele wie Star Citizen vielleicht auch sinnige Dinge, die während des Spielens wichtig werden können. Sowas muss sich aber noch zeigen.

    In Planung habe ich übrigens noch ein kleines Schienensystem an der Decke, sodass ich die Strippen der Vive dann oben von der Decke hängend habe, anstatt dass diese auf dem Boden als Stolperfalle dienen ;)

    Zu guter letzt bin ich ein überzeugter Steam-Kunde und empfinde den Weg der OpenVR Treiber für sehr viel spielerfreundlicher als den "geschlossenen" Weg den Oculus gemeinsam mit Fracebook gegangen ist.
    OpenVR/SteamVR ist in meinen Augen also auch ein Pluspunkt, der für die HTC Vive spricht.

    Einer der Vorteile der Rift, dass diese bereits sehr viel länger bei den Entwicklern präsent ist und sich dies in vielen Projekten wiederspiegelt, die kurz vor Release stehen und teilweise Rift-Only sind, empfinde ich persönlich nur als einen temporären Pluspunkt.
    Auf Dauer wird sich kein Entwickler erlauben können, nur für eine Seite zu produzieren. Das täte die Käuferschaft viel zu stark einschränken.

    Meine Wunsch und meine Hoffnung ist, dass sich mindestens diese beiden Systeme am Markt platzieren können und auch beide durchsetzten.
    Der Idealfall wäre in meinen Augen, dass zukünftig alle SW-Entwickler auf die OpenVR-Treiber setzten. Dadurch würde es allen Hardwareentwicklern sehr viel einfacher gemacht werden, auf diesem Markt mitzumischen.
    Denn, wenn jeder Hardwarelieferant seine eigene proprietäre Treiberlandschaft anbietet, dann kann das nicht wirklich sinnvoll sein. Schließlich müsste jeder SW-Entwickler den Aufwand treiben und seine Software jedem VR-System anpassen und das kann nicht wirklich sinnvoll sein ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2016
    MrVR gefällt das.
  8. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Ganz lustiger Vergleich von Rift und Vive :)