PSVR und Motion Sickness

Dieses Thema im Forum "PlayStation VR" wurde erstellt von Rifter, 13. Oktober 2016.

  1. Rifter

    Rifter Fanatic Team

    4. März 2015
    Wie sind denn jetzt eure Erfahrungen mit der PSVR was die Motion Sickness angeht. Alles im grünen Berreich oder gab es auch eher unschöne Erfahrungen?
     
  2. Kpt.Blaubär

    Kpt.Blaubär Haudegen

    9. Oktober 2016
    Nach etwa 45 Minuten Rush of Blood: Keine Probleme. Aber die Arme tun mir weh. Und ich hätte vorher meinen Schreibtisch aufräumen sollen, die Flaschen liegen alle auf dem Boden. :D

    Als nächstes teste ich E:V
     
  3. BTTony

    BTTony Rookie

    13. September 2016
    Ich habe wild durcheinander 6-7 Demos getestet. Etwa 1,5 Stunden. Nahezu nichts. Meine Freundin leicht flau. Eventuell von Drive Club.
     
  4. Kpt.Blaubär

    Kpt.Blaubär Haudegen

    9. Oktober 2016
    Hab auch etwa 1,5 Stunden hinter mir. weiterhin keine Probleme. Ich finde die Immersion auch sehr gut gelungen, die Gear VR + S7 ist nichts dagegen...
     
  5. MrVR

    MrVR Rookie

    31. Oktober 2015
    Bei mir erstaunlich fast gar nix wenn ne sogar gar nix. Nur bei der Eve bisle konnte aber nur DEMO anzocken da das Vollversion riesen update machen muss.
     
  6. Kpt.Blaubär

    Kpt.Blaubär Haudegen

    9. Oktober 2016
    Gerade eine halbe Stunde Bound gespielt. Dabei ist mir am Ende leicht unwohl geworden, aber alles noch im Grünen Bereich. Die Steuerung in dem Spiel in Bezug auf die Kameraführung ist für VR aber auch nicht optimal, auch wenn das Spiel ansonst eine Augenweide ist...
     
  7. Kewitsch

    Kewitsch Haudegen

    27. August 2016
    Bei Eve gibt es manchmal kurze Momente, wenn ein Gegner mich umkreist und ich deshalb permanent Rückwärtssaltos fliege...da wird mir dann schon bisschen wirr. Aber knach 5 Sekunden Geradeausflug geht das wieder
     
  8. BTTony

    BTTony Rookie

    13. September 2016
    Ich hab jetzt den halben Tag nur gespielt. Den Rest des Tages zugeschaut. Jetzt ist mir schon etwas übel. Aber längst nicht in dem Maße wie befürchtet.