PSVR sehr unbequem. Was mache ich falsch?

Dieses Thema im Forum "PlayStation VR" wurde erstellt von Mol, 3. Mai 2018.

  1. Mol

    Mol Neuankömmling

    3. Mai 2018
    Hi,

    ich weiß nicht, ob ich was falsch mache, es soll das bequemste Headset sein aber ich bekomme schon nach 10-20min rote Druckstellen und Schmerzen. Mein Kopf ist durchschnittlich groß, das Rädchen hinten nutze ich fast nie, da es schon zu eng ist.

    Ich habe immer Schmerzen an der Stirn, Nasenbein, Wangen.

    Wenn ich den hinteren Bügel nach unten schiebe, drückt es nicht mehr aber dafür verrutscht das Headset/display nach oben. Das hat zur Folge das

    a) ich einen großen Spalt unten habe und problemlos Licht von außen eindringt
    b) der untere Teil der VR Welt etwas abgeschnitten wird

    Wenn ich den hinteren Bügel nach oben Schiebe d.h. eher obere Hinterkopf, dann sehe ich zwar alles sehr gut aber das Headset drück stark auf mein Nasenbein und meine Stirn.

    Ich weiß es gibt den kleinen Knopf am Headset und man kann das Display weiter wegschieben und ja, es drückt dann nicht mehr aber gleichzeitig verkleinert sich mein Sichtfeld und wird teils verschwommen.
    Ich verzichte also auf Sichtfeld und Immersion um keine Druckstellen zu haben. Mir ist es ein Rätsel warum es keine Polsterung wie bei der Oculus oder Vive gibt.

    Es wirkt auf mich so als ob der Bogen von Hinterem Bügel zum Display nicht genug gebogen ist und das Display immer vom Gesicht unten absteht.

    Was mache ich falsch bzw wie ist es bei euch?