NEUE APP: CARDBOARD VR + SPRACHERKENNUNG

Dieses Thema im Forum "VR Spiele & Apps (Android & iOS)" wurde erstellt von FrankMeyer, 25. Januar 2017.

  1. FrankMeyer

    FrankMeyer Neuankömmling

    25. Januar 2017
    Hey Forum,

    eventuell interessiert euch unsere neue VR-App "VR - Talk to her".
    Wir kombinieren erstmals CardBoard-VR mit Spracheingabe (Siri like).
    Das Game ist deshalb leider iOS only, muss es leider auch weil wir auf Siri Technik zugreifen.

    Download Link: https://itunes.apple.com/app/vr-talk-to-her/id1195929642?ls=1&mt=8

    ps. Programmiert mit Xcode unter Verwendung von SceneKit und der Speech Recognition API

    Frank Meyer und Dr. Edgar Maass

    [​IMG]
     
  2. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter

    10. März 2015
    Ich finde die Idee ja echt nett. Schade, dass es nur für iOS verfügbar ist.
    Allerdings habe ich, um ehrlich zu sein, meine Zweifel, ob Apple die richtige Plattform dafür ist, wo die hinsichtlich VR doch ziemlich außen vor sind.
    Ist auch etwas dergleichen mit Android geplant?
     
  3. FrankMeyer

    FrankMeyer Neuankömmling

    25. Januar 2017
    VR geht bei Apple ziemlich gut, weil die Gyroskope in den iPhones absolut Spitze sind. Wir haben da schon sehr gute Erfahrungen mit VR Funfair und VR Labyrinth gemacht. Außerdem kann man sich bei den iPhones darauf verlassen, dass viel 3D Power unter der Haube steckt. Für Android haben wir aktuell keine Planungen, das Ding ist sehr auf iOS zugeschnitten, benutzt Apple APIs für die Spracherkennung (Siri lässt grüßen ;) usw.
     
  4. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter

    10. März 2015
    Ich dachte da mehr daran, dass aktuell mobile VR gänzlich von Android dominiert wird und die Zielgruppe für VR Apps da auch eher zu suchen ist.
    Aber vielleicht unterschätze ich da auch einfach, wie stark iPhones für VR schon genutzt werden.
     
  5. FrankMeyer

    FrankMeyer Neuankömmling

    25. Januar 2017
    iPhones haben nur einen Nachteil, die Displayauflösung ist oft etwas geringer als bei aktuellen Android-Top-Geräten. Dadurch wirkt VR etwas Pixeliger. Wir gleichen das mit 4X Anti Aliasing aus. Die geringere Displayauflösung hat allerdings auch einen Vorteil, eine höhere Bildrate (FPS). Den Effekt kann man an VR Funfair besonders gut beobachten. Die Zielgruppe für VR Apps ist vielschichtig. Ich würde keine VR App nur für iOS herausbringen, wenn meine Erfahrungen nicht auch für iOS sprechen würden ;)
     
  6. SchubiDu

    SchubiDu Enthusiast

    28. März 2017
    Nette Idee. Ist denn in der Richtung auch mal was für Android geplant?
     
  7. FrankMeyer

    FrankMeyer Neuankömmling

    25. Januar 2017
    Nein, leider nicht. Aber wir bringen noch mehr davon für iOS.