Meine Vive ist da!

Dieses Thema im Forum "HTC Vive" wurde erstellt von Alphatierchen, 3. Januar 2017.

  1. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Ich muss an dieser Stelle erstmal hervorheben, dass ich den besten Arbeitsplatz der Welt habe.
    Mein Chef hat mir eine HTC Vive und neue PC Hardware für die Arbeit gesponsert (Zum Hintergrund: Ich bin Neurowissenschaftler und will die Vive in meinen nächsten Studien einsetzen).

    [​IMG]

    [​IMG]


    Jetzt muss ich leider noch bis morgen warten, bis unsere IT den Rechner fertig hat, aber dann kann der Spaß endlich losgehen :D

    Da ich hier noch einen relativ guten unbenutzten Rechner gefunden habe, wurde bis jetzt erstmal nur eine neue Grafikkarte bestellt, aber dafür dann eine richtige, nämlich die Geforce GTX 1080 :love:
    Hab bei unseren IT Jungs eben schon ganz neidische Blicke eingefangen und Andeutungen, dass Sie mir eine andere Grafikkarte in den Rechner setzen und diese für sich behalten wollen. :D

    [​IMG]

    Und ab morgen sollte dann auch ein neuer Rechner bei mir zuhause stehen, damit ich dann auch mal von Zuhause aus "Arbeiten" kann ;)
     
    Montemgo und One_Of_36 gefällt das.
  2. One_Of_36

    One_Of_36 Haudegen

    15. Oktober 2016
    Du bist also der Sheldon Cooper des VR-Gamer Forums? :grin::grin::grin:

    Mein Sohn liegt mir auch schon wieder seit Tagen in den Ohren, seitdem die HTC 'nen Hunni günstiger ist. Das geht auf mein Nervensystem - insofern könnte ich Deine Hilfe gebrauchen :grin:

    Im Ernst, schönes Teil. Ich wäre auf jeden Fall neidisch wenn ich überhaupt einen passenden PC dazu hätte. Da kackt mein MacBook aber ab.
     
  3. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Ein wenig. Vielleicht! Aber ich habe eindeutig die cooleren VR Headsets! ;)


    Ich bin leider kein Arzt, daher könnte ich dir nur anbieten, dass du den Kurzen vorbei schickst und ich dem die Vive aufsetze, damit er zumindest für den Moment Ruhe gibt. Aber ich fürchte, dass sich das langfristig eher kontraproduktiv auswirken könnte :D

    War bis jetzt auch mein Problem. Ein neuer Rechner und die Vive zusammen ist dann doch ziemlich teuer. Daher umso besser, dass ich für den Moment erstmal nur nen neuen Rechner kaufen muss und mit der privaten Vive noch etwas warten kann! :)
     
  4. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Habe vorhin erfahren, dass die Grafikkarte nicht in das Gehäuse passt und wir da erst noch ein neues bestellen müssen :confused:
     
  5. Rifter

    Rifter Fanatic Team

    4. März 2015
    Du weißt schon wie man den Arbeitgeber zur Kasse bittet! :D

    Glückwunsch auf jeden Fall das daß alles so gut geklappt hat. Ich bin mal gespannt wann wir hier im Forum die erste Probanden stellen können.
     
  6. One_Of_36

    One_Of_36 Haudegen

    15. Oktober 2016
    Darf man fragen, was für eine Studie das sein wird?
     
  7. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Um alles ein wenig zu beschleunigen, bin ich eben mal kurz zum nächsten Computerhändler und habe ein neues Gehäuse gekauft :)

    Jetzt hoffe ich mal, dass unsere IT die Hardware schnell ins neue Gehäuse einbaut und ich hier gleich mal anfangen kann, das ganze Setup aufzubauen und einzurichten :)


    Das wird eine Studie zu visueller Aufmerksamkeit werden. Wie die Studie letztlich im Detail aussehen wird, steht aber noch nicht ganz fest. Im Moment muss ich mich eh erstmal in Unreal einarbeiten und mal schauen, dass ich darin ein Experiment erstellt bekomme etc.
    Es gibt bislang noch kaum Studien in meinem Bereich, die mit VR Brillen und 3D Engines gearbeitet haben und daher gibt es da auch noch nichts woran man sich orientieren könnte bzw. noch keine etablierten Vorgehensweisen. Ein großer Teil meiner Arbeit wid sich also erstmal darum drehen das ganze methodisch ordentlich auszuarbeiten, bevor es dann um ganz konkrete Fragestellungen geht. Ist halt alles noch ziemlich neu und unerforscht. Was es aber auch gerade so interessant macht :)

    Die Vive die ich jetzt habe, ist erstmal nur das Arbeitsinstrument um die Studie zu entwickeln. Für die Durchführung der Studie selber brauche ich eigentlich eine Vive mit EyeTracking, aber die Version die ich haben will, erscheint erst in ein paar Monaten.

    Um aber einen ganz groben Eindruck zu geben, wie (unspektakulär) so etwas am Ende aussehen kann, könnt ihr euch dieses kurze Video mal ansehen.
    In der Studie wurde eine "VR-Variante" eine klassischen Aufmerksamkeitsexperiments umgesetzt. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, geht es in um Aufmerksamkeitslenkungen von einer Position im Raum zu einer anderen.
    http://iopscience.iop.org/1741-2552/13/5/056006/media/aa3518_suppdata.mov

    Das sieht nach außen hin sicher erstmal wenig spannend aus, ist aus wissenschaftlicher Hinsicht aber sehr interessant. Die Art des Experiments findet normalerweise an einem Bildschirm statt und wird so durchgeführt, dass z.B. die Augen zu den Zielpositionen bewegt werden müssen. In dem Moment misst mal also Aufmerksamkeitsprozesse relativ zu den Augenpositionen. Durch die VR-Brille konnten in der Studie die entsprechenden Aufmerksamkeitsprozesse stattdessen relativ zur Kopfposition untersucht werden, was im Gehirn anders repräsentiert ist und dadurch auch anders verarbeitet wird.

    Wie auch in der Studie geht es bei meinen Projekten also weniger um irgendwas VR-spezifisches (wie z.B. Presence) sondern in erster Linie um die methodischen Möglichkeiten, die die VR-Brillen mit sich bringen :)
     
  8. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Gewusst wie! ;)

    Wobei das was ich kaufe eh alles Verbraucherprodukte sind und die im Vergleich zu Geräten, die speziell für den wissenschaftlichen Einsatz sind, einfach nur billig sind ;)