Avegant Glyph

Dieses Thema im Forum "VR Brillen" wurde erstellt von Alphatierchen, 14. März 2016.

Schlagworte:
  1. Alphatierchen

    Alphatierchen Gunter Team

    10. März 2015
    Bislang hat die Glyph von Avegant hier kaum Erwähnung gefunden, dabei haben die eigentlich ne ganz coole Brille.
    Das interessante an der Brille ist die Bauweise. Es handelt sich nämlich um einen Kopfhörer, bei dem das Display in den Bügel eingebaut ist. Man braucht also nur den Bügel runter drehen und schon hat man aus einem Kopfhörer eine VR-Brille gezaubert.
    Im Gegensatz zu anderen Brillen ist in dieser VR-Brille kein LCD verbaut, sondern ein komplexes Spiegelsystem aus zwei Millionen Spiegeln. Damit wird ein Bild von 1280 x 720 Pixel generiert und über zwei Linsen direkt auf die Netzhaut projiziert.
    Über einen HDMI-ANschluss kann man die Brille mit dem PC, Mac, Spielekonsole, Smartphone oder Tablet verbunden werden. Ebenso soll man die Brille mit Dronen-Transmittern verbinden können.
    Allerdings soll das FOV nur bei etwa 45° liegen. Die Brille ist aber auch nicht gezielt für Gaming entwickelt sondern als praktische Brille für Unterwegs, um Filme zu schauen. Das Bild soll man sich auch mehr wie eine Kinoleinwand als einem Rundumblick vorstellen. Die Brille soll aber auch über ein Trackingsystem verfügen, womit Gaming oder 360° Video möglich ist.
    Und gemessen an dem FOV° ist die Auflösung auch wieder ganz beatlich. In Testberichten wird das Bild auch regelmäßig als sehr scharf beschrieben. Es soll auch keinen Fliegengittereffekt geben, wie man ihn z.B. von der Oculus Rift DK2 kennt.



    Aufgrund der Bauweise schließt die Brille natürlich nach außen hin nicht vollkommen ab. Aber vor dem Hintergrund, dass die sich in erster Linie an Reisende richtet, könnte man dies auch als Feature betrachten. Benutzt man die Brille in der Öffentlichkeit, wie z.B. auf Bahnfahrten, dann dürfte es von vielen Nutzern auch als angenehmer empfunden werden, wenn sie nicht völlig von der Außenwelt abgeschottet sind.
    Es war auch schon im Gespräch, dass es evtl. durch Blenden die Möglichkeit geben soll, sich visuell völlig abzuschotten, aber nach den aktuellen Bildern auf der Homepage von Avegant ist davon nichts zu finden. Also scheinen mögliche Blenden nicht direkt mit der Brille verbaut zu sein oder direkt mit ihr ausgeliefert zu werden.

    Kürzlich gab es auch erst die Meldung, dass Snoop Dog in Avegant investiert hat und hier gibts noch ein Video, in dem er die Brille ausprobiert.

     
  2. Rifter

    Rifter Fanatic Team

    4. März 2015
    Ach was mag ich die Stimme von Snoop Dogg. :love: Und was die Avegant Glyph angeht, da hab ich so meine Zweifel das die in nächster Zeit ein großer Erfolg sein wird. Das Konzept ist zwar cool, und es erscheint ziemlich Sinnig, diese zwei Dinge miteinander zu kombinieren. Aber damit das funktioniert und sich durchsetzt müsste diese art an Brille doch relativ günstig, und absolute Massenware sein denke ich.
    Wer möchte schon draussen und in seiner Freizeit mit ~400€ auf dem Kopf umherlaufen und die nächste Party besuchen? Wie siehts mit Regen aus? Und kann man die Brille bei dem Preis so gewissenlos in den Rucksack werfen wie eine Gear VR?
    Ausserdem benötigt man auch hier ein gutes Handy wenn man die Avegant auch mobil nutzen möchte. Das bedeutet halbe Immersion zum doppelten Preis.